30 Jahre Bayern-Fanclub Gneiding

 

Gneiding. Große Feste werfen ihre Schatten weit voraus und bekanntlich gibt es bei der Planung eines Festes viel vorzubereiten. Daher hat sich vor kurzem die Vorstandschaft des Bayern Fanclubs (BFC) Gneiding zur Gründung eines Festausschusses getroffen: 2019 feiert der BFC sein 30-jähriges Bestehen.

Am 6. Januar 1989 trafen sich 29 Personen im Gasthaus Maier in Gneiding um einen Bayern-Fanclub zu gründen. Mittlerweile ist der Fanclub auf 555 Mitglieder angewachsen. Dieser runde Geburtstag soll vom 14. bis 16. Juni 2019 gefeiert werden. Der Festausschuss hat für seine Gäste bereits ein ansprechendes Rahmenprogramm vorbereitet.

Der Freitag beginnt mit einem Gedenkgottesdienst. Am Samstag sorgt das Trio Schleudergang für Unterhaltung bzw. echte bayerische Stimmung. Der Sonntag mit Festumzug soll der Höhepunkt des Wochenendes werden.

Für den Festausschuss konnten die drei Vorstände Karlheinz Weihrauch, Tobias Hackl und Alois Leipold die Vereinsmitglieder Hubert und Jan Eberl, Herbert Maier, Georg Hurm, Robert Hofmeister, Ewald Möginger, Hubert Kurz, Michael Schwingenschlögel, Christian Reiter, Manfred Weihrauch, Markus Zellner und Erwin Höcherl gewinnen.

Als Festausschussvorsitzender fungiert der Ehrenvorsitzende Herbert Maier, der den Fanclub selbst über 25 Jahre lang als Vorstand geleitet hat. Der Festausschuss hofft auch in der Vorbereitung zum Fest auf eine rege Unterstützung seiner Mitglieder.


Bayernfanclub besucht Brauerei Adldorf

 

Gneiding. Der Bayernfanclub Gneiding feiert heuer von 14. bis 16. Juni sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Schon im vergangenen Jahr haben die Organisatoren dafür den Festplatz vorbereitet und das Terrain eingeebnet, damit das große Festzelt dort aufgestellt werden kann. Zum Ausschank soll dabei das süffige Bier der Brauerei Adldorf kommen. Um sich von der Qualität des Gerstensaftes und dessen Herstellung ein Bild machen zu können, war der Festausschuss kürzlich zum Besuch der Brauerei eingeladen.

Vertriebsleiter Robert Dullinger empfing die Gneidinger dazu am Eingang der Brauerei und führte sie durch die Produktionsanlagen. Selbstverständlich durfte auch eine Kostprobe des würzigen Gerstensaftes nicht fehlen. Die Fanclub-Delegation war sich einig, dies sei ein guter Tropfen, der den Gästen beim großen Fest sicherlich schmecken wird.

Die Festivitäten in Gneiding ziehen sich über drei Tage hin. Schon am Freitag findet in der Kirche eine Messe für die verstorbenen Mitglieder statt und am Samstag Abend tritt ab 19 Uhr die Bayerische Wirtshausmusi "Schleudergang" mit ihrem Programm "Gaudigulasch" im Festzelt auf. Eintrittskarten sind in Wallersdorf im Schreibwarengeschäft Seidl und bei jedem Mitglied der Vorstandschaft bzw. des Festausschusses erhältlich. 


Sepp Loibl ist Schirmherr 

 

Der Bayernfanclub Gneiding feiert von 14. bis 16. Juni sein 30-jähriges Bestehen mit einem großen Jubiläumsfest.

Da schon beim Fest vor zehn Jahren der damalige Bürgermeister Josef Loibl dieses Amt bestens ausgeführt hat, lag es nahe, wieder im Hause Loibl vorstellig zu werden. Erneut bat der Verein Loibl, dieses Amtes zu übernehmen.

Allerdings musste Loibl zunächst eine Reihe von Fragen rund um den FC Bayern beantworten. Unterstützung bekam er dabei von seinem Enkel Dominik.

Nach der Annahme des Amtes überreichte der Verein an Josef Loibl den obligatorischen Schirm. Für Lydia Loibl gab es einen Blumenstrauß.